Daniel Rinderer springt in Niedersachsen aufs Podium (Bericht der PNP vom 30.10.2015)

Ruhmannsfeldener Dritter beim Top-48-Turnier der U 15.

Einen weiteren tollen Erfolg hat das Ruhmannsfeldener Tischtennistalent Daniel Rinderer seiner Liste hinzugefügt. Beim Top-48-Turnier der U15 des Deutschen Tischtennisverbandes in Goslar (Niedersachsen) belegte Rinderer den 3. Platz.

Nach Siegen in der Vorrunde gegen Penderak (Schleswig-Holstein/3:0), Dettling (Baden-Württtemberg/3:2), Artarov (Westdeutscher TT-Verband/3:1), Kaulfuß (Sachsen/3:0) und Schlicke (Hessen/3:0) putzte der Bayernliga-Spieler des TCR in der Zwischenrunde Janz (Berlin) und Zuckerriedel (Sachsen) jeweils mit 3:0. Erst im Halbfinale gegen Mykietyn vom Westdeutschen TT-Verband musste er sich mit 1:3 geschlagen geben.

Im Spiel um Platz 3 schlug Rinderer schließlich Fadeev von Borussia Dortmund mit 3:1 und sicherte sich dadurch den Bronzepokal.


Bereits an diesem Wochenende ist Daniel Rinderer erneut im Einsatz. Von heute, Freitag, bis Sonntag wird der Ruhmannsfeldener bei den Slovakia Open in Bratislava erstmals das deutsche Nationaltrikot tragen.− red


verfasst am 21.10.2019