Titelanwärter zu stark für den TV (Bericht der PNP vom 24.02.2017)

1.TT-Bezirksliga: Ruhmannsfelden verliert gegen Bad Höhenstadt mit 2:9.

Ruhmannsfelden. Den erwarteten Verlauf nahm die Heimbegegnung der I. Tischtennis-Herrenmannschaft des TV 1892 gegen DJK SV Bad Höhenstadt. Mit 2:9 unterlagen die Ruhmannsfeldener dem verlustpunktfreien Tabellenprimus der 1. Bezirksliga.

Gegen die mit vier Legionären angetretene Übermannschaft hatte die TV-Truppe zwar keine Gewinnchance, ein besseres Ergebnis wäre jedoch drin und auch verdient gewesen. Das Doppel Pavel Kopriva/Tobias Bauer und Franz Stern gaben sich erst nach fünf Durchgängen geschlagen, wobei Letzterer gegen Ex-Europameister Dvoracek schon mit 2:0-Sätzen in Front lag. Die beiden Ruhmannsfeldener Zähler errangen das Doppel Franz Stern/Ernst Wirth sowie der derzeit gut disponierte Tobias Bauer, der mit dem Österreicher Bernroithner kurzen Prozess machte.

Die Herren III kommen in der Rückrunde der 3. Bezirksliga einfach nicht in die Gänge, fast alle Spieler sind von der Herbstform mehr oder weniger weit entfernt. In der jüngsten Auswärtspartie bei Schlusslicht TTC Wallersdorf II kamen die Ruhmannsfeldener über ein enttäuschendes 8:8-Unentschieden nicht hinaus. Dem Spielverlauf nach ist das Remis sogar ein Erfolg. Der TV lag mit 2:6 und 6:8 in Rückstand, durch Siege in den letzten beiden Spielen sprang wenigstens ein Zähler heraus. Für Ruhmannsfelden punkteten: Hans Rinderer, Florian Hacker/2, Hennes Berger, Thommy Schneider, Matthias Thurnbauer und das zweimal erfolgreiche Doppel Rinderer/Berger.



Nichts anbrennen ließen dagegen die Damen im Auswärtsmatch beim Tabellennachzügler TG Landshut, Ruhmannsfelden trat mit einem souverän herausgespielten 8:2-Sieg die Heimfahrt an. Das TV-Team verschaffte sich eine schnelle 4:0-Führung und machte nach den beiden Landshuter Gegenpunkten mit einem weiteren Viererpack alles klar. Siegreich waren: Alexandra Müller/2, Bianca Thurnbauer/2, Daniela Karl, Petra Schreiner und die Doppel Müller/Thurnbauer, Karl/Schreiner.

Die Burschen des TV 1892 sind niederbayerischer Vizemeister im Pokal auf Bezirksebene (wir berichteten). Bei der Endrunde in Langdorf erreichte die Nachwuchsmannschaft nach der Absage des TTC Eggenfelden kampflos das Endspiel gegen TTC Fortuna Passau. Gegen den Favoriten zog sich Ruhmannsfelden bei der 2:5-Niederlage achtbar aus der Affäre, die beiden Punkte holten Markus Rauch und Bastian Ettl. Beim voran gegangenen Punktspiel gegen Hafner Straubing lieferte man nur eine mäßige Leistung ab und hatte mit 2:8 (Bastian Ettl, Matthias Bayerer) das Nachsehen.− kr


verfasst am 19.07.2019