Couragierter TV ringt Rivalen nieder (Bericht der PNP vom 06.10.2017)

1.Tischtennis-Bezirksliga: 9:6 gegen Kirchberg – Herren II enttäuschen, Herren III Spitzenreiter nach zwei Siegen.

Ruhmannsfelden. Prestige-Erfolg für die I. Herrenmannschaft der TV-Tischtennissparte: Im Landkreis-Derby der 1. Bezirksliga zwangen die Ruhmannsfeldener den Landkreiskontrahenten SV Kirchberg mit 9:6 in die Knie.

Wie in zahlreichen voran gegangenen Duellen, lieferten sich die Nachbarn erneut einen offenen Schlagabtausch, in dem die TV-Truppe knapp die Oberhand behielt. Die drei Stunden dauernde Partie in der Fritz-Wittmann-Halle verlief größtenteils ausgeglichen, doch in entscheidenden Situationen wirkte Ruhmannsfelden entschlossener,couragierter und nervenstärker und entschied fünf der sechs Fünf-Satz-Spiele für sich.


Die Doppel Franz Stern/Bernd Urban und Pavel Kopriva/Tobias Bauer brachten die Hausherren mit 2:1 in Front, doch nach zwei Niederlagen im Spitzenkreuz hieß es 2:3. Dann folgte ein Ruhmannsfeldener Dreierpack durch Ernst Wirth, Pavel Kopriva und Tobias Bauer, nach einem Kirchberger Zähler ging es mit einer 5:4-Führung des TV in den zweiten Einzeldurchgang. An dieser Konstellation änderte sich nichts bis zum 7:6 – für Ruhmannsfelden siegten Franz Stern und der gut disponierte Ernst Wirth –, ehe das Schlusskreuz zum Sieg bringenden Schlag ausholte. Der ebenfalls zweimal erfolgreiche Tobias Bauer und Florian Kopp machten das 9:6 perfekt.

Die Herren II hatten in der 2. Bezirksliga ein weiteres Derby vor der Brust; sie zogen aber beim FC Langdorf mit 4:9 den Kürzeren. Wie schon beim Saisonauftakt gegen Bischofsmais, zeigte die TV-Reserve eine mäßige Vorstellung, mit der es diesmal nichts zu gewinnen gab. Ruhmannsfelden lag von Beginn an hinten und schließlich gelangen nur vier Zähler durch das Doppel Christian Hagl/Alexander Ebel sowie Christian Hagl, Josef Kramhöller und Florian Hacker. Falls sich die II. Mannschaft nicht gehörig steigert, muss sie sich mit dem Abstiegskampf vertraut machen.

Wesentlich besser läuft es bei den Herren III in der 3. Bezirksliga, wenngleich der 9:6-Sieg bei Aufsteiger Spvgg Stephansposching in die Kategorie "glanzloser Arbeitssieg" einzuordnen ist. Nach ausgeglichener Anfangsphase (3:3) gelangen dem TV drei Punkte am Stück, aber der kampfstarke Neuling schaffte den Ausgleich zum 6:6. Der zweite Ruhmannsfeldener Dreierpack bedeutete jedoch die Entscheidung. Für die TV-Dritte punkteten: Hans Rinderer, Hennes Berger, Alexandra Müller – die Spitzenspielerin der Damen darf auch für die Herren III spielen , Thommy Schneider/2, Matthias Thurnbauer/2 sowie die Doppel Rinderer/Berger und Bernhard Loibl/Müller.

Von der besten Seite präsentierte sich die III. Herrenmannschaft bei der Heimpartie am Montagabend gegen die TTG Fortuna Straubing II, der Ruhmannsfelden mit 9:3 überraschend deutlich das Nachsehen gab. Lediglich zu Beginn hielten die Gäste dagegen, aber nach dem 3:3 bestimmte der TV mehr oder weniger deutlich die Szenerie und landete sechs Siege in Serie. Die Punkte holten: Florian Kopp/2, Hans Rinderer, Bernhard Loibl, Hennes Berger, Alexandra Müller, Thommy Schneider, Kopp/Rinderer, Loibl/Müller. Der dritte Sieg im dritten Spiel bescherte den Herren III die Tabellenführung, wobei nun aber "größere Kaliber" auf das Team warten.

Weit oben in der Tabelle, nämlich auf Rang zwei, stehen auch die Herren IV, die in der 2. Kreisliga bereits vier Begegnungen absolviert haben. Nach dem 8:4 gegen Kirchberg II behauptete sich das Team auch gegen TSV Deggendorf VI und SV Gotteszell II, gegen Tabellenführer Deggendorf IV musste das Team aber die Segel mit 5:8 (Matthias Thurnbauer/2, Manuel Niedermeier/2, Georg Kauschinger) die Segel streichen. Beim 8:1 gegen Deggendorf VI punkteten Thurnbauer/2, Martina Bergbauer-Fritz, Niedermeier/2, Kauschinger sowie die Doppel Thurnbauer/Bergbauer-Fritz, Niedermeier/Kauschinger, beim 8:2 gegen Gotteszell waren erfolgreich: Thurnbauer/2, Bergbauer-Fritz, Niedermeier/2, Kauschinger/2, Niedermeier/Kauschinger.

Nichts anbrennen ließen die Herren V im Auswärtsmatch bei der DJK Neßlbach II. Den 8:3-Sieg sicherten Hans Sattler/2, Albert Nirschl, Sepp Strenz/2, Michael Sattler/2, H. Sattler/Strenz. In der mit nur fünf Mannschaften besetzten 4. Kreisliga haben die Herren VI die Pole-Position erobert. Nach dem 8:4 gegen Teisnach II ließen die Ruhmannsfeldener auch den TSV Regen II und den TSV Deggendorf VII abblitzen. Punktesammler beim 8:1 gegen Regen II waren Michael Sattler/2, Markus Rauch, Bastian Ettl/2, Tobias Schneider, Rauch/Ettl, M. Sattler/Schneider, das 8:2 gegen Deggendorf VII sicherten Ettl, Matthias Bayerer/2, Schneider/2, Michael Welser/2, Bayerer/Schneider. − kr


verfasst am 19.07.2019