5:9: TV bleibt im Tabellenkeller (Bericht der PNP vom 03.02.2018)

1.Tischtennis-Bezirksliga: Nächste Niederlage der Herren I – Damen siegen in Dingolfing mit 8:2.
      
Ruhmannsfelden. Obwohl seit geraumer Zeit erstmals wieder mit der Stammformation antretend, hat es die I. Tischtennis-Herrenmannschaft des TV 1892 nicht geschafft, ihre Niederlagenflut zu stoppen. Nach dem 5:9 beim TSV Heining-Neustift ist Ruhmannsfelden mittlerweile auf den vorletzten Rang in der 1. Bezirksliga abgestürzt.
Durch ihre verletzungs- und krankheitsbedingten Zwangspausen gingen allerdings einige TV-Akteure mehr oder weniger stark gehandicapt an die Tische. Nichtsdestotrotz wartete die Mannschaft beim heimstarken Aufsteiger mit einer guten Vorstellung auf, dem Spielverlauf nach wäre ein Pünkterl möglich und auch verdient gewesen.
Die Begegnung begann mit leichten Vorteilen für die Gäste, die zwei Doppel gewannen und den Vorsprung bis zum 4:3 behaupteten. Doch dann riss der Faden, nach einigen unglücklichen und überhasteten Aktionen nahm die Verunsicherung zu. In den nächsten fünf Einzeln zog der TV den Kürzeren, wobei zwei Spiele äußerst knapp (10:12 und 9:11 im fünften Satz) verloren gingen. Statt eines möglichen 6:7 stand ein 4:8 im Spielbericht – die Partie war gelaufen, nach dem 5:8 setzte Heining den Deckel drauf. Die Ruhmannsfeldener Zähler holten Franz Stern, Bernd Urban, Pavel Kopriva sowie die Doppel Ernst Wirth/Urban und Kopriva/Tobias Bauer.
Ebenfalls mit 5:9 mussten die Herren II gegen den FC Langdorf die Segel streichen. Das Landkreisderby in der Fritz-Wittmann-Halle begann mit einer 3:1-Führung für die TV-Reserve, doch danach übernahm der Nachbar mehr und mehr die Initiative. Ruhmannsfelden errang nur mehr zwei Zähler zum 4:4 und zum 5:6, wobei das derzeit schwächelnde Mittelkreuz erneut leer ausging. Erfolgreich waren Christian Hagl, Josef Kramhöller, Florian Hacker und die Doppel Kramhöller/Hacker und Arnold Buchner/Bernhard Loibl. Die Herren II belegen weiterhin Rang fünf in der 2. Bezirksliga.
Nichts anbrennen ließen die TV-Damen in ihrer Auswärtspartie im niederbayerischen Tischtennis-Oberhaus. Beim TV Dingolfing stand nach 75 Minuten ein 8:2-Erfolg zu Buche. Nach dem 3:2 legte Ruhmannsfelden eine Schippe drauf und entschied alle fünf folgenden Einzel in drei Sätzen für sich. Für den Rangzweiten siegten Alexandra Müller/2, Bianca Thurnbauer, Petra Schreiner, Petra Rinderer/2, Müller/Thurnbauer und Schreiner/Rinderer.
Die nach der Vorrunde noch ganz oben stehende 4.. Herrenmannschaft hat einen desaströsen Rückrundenstart hingelegt. Durch den in die "Dritte" aufgerückten Matthias Thurnbauer fehlt ein wichtiger Punktesammler, nach drei Pleiten in Serie ist Team IV von der Pole-Position auf Platz fünf in der 2. Kreisliga abgerutscht. In den drei Partien gewann die Truppe kein einziges Doppel, die Ergebnisse: 5:8 beim SV Kirchberg II (Martina Bergbauer-Fritz/2, Matthias Bayerer/2, Georg Kauschinger), 6:8 gegen den TSV Deggendorf IV (Bergbauer-Fritz/2, Kauschinger/ 3, Hans Sattler) und 5:8 beim SV Gotteszell II (Bergbauer-Fritz, Kauschinger, Manuel Niedermeier, Bayerer/2).
Den "Platz an der Sonne" festigten dagegen die Herren V (3. Kreisliga) und die Herren VI (4. Kreisliga) mit Kantersiegen. Team V fertigte die DJK Neßlbach II mit 8:0 ab (Hans Sattler/2, Albert Nirschl/2, Bianca Thurnbauer, Michael Sattler, Sattler/Sattler, Nirschl/Thurnbauer, Team VI gestattete dem Tabellenzweiten Spvgg Teisnach III beim 8:1 (Michael Sattler/2, Markus Rauch, Michael Kramhöller/2, Andreas Preiß, Sattler/Preiß, Rauch/ Kramhöller) lediglich den Ehrenpunkt. − kr


verfasst am 21.10.2019