TV-Tischtennis-Duo momentan im Soll (Bericht der PNP vom 20.10.2018)

Guter Saisonstart der Ruhmannsfeldener Teams in der Bezirksoberliga und Bezirksliga.

Ruhmannsfelden. Einen zufriedenstellenden Saisonstart hingelegt haben die zwei Herrenmannschaften der Tischtennissparte des TV Ruhmannsfelden, die in den beiden höchsten Ligen des neugebildeten Bezirks Niederbayern-Ost um Punkte kämpfen. Sowohl die Herren I (Bezirksoberliga) als auch die Herren II (Bezirksliga Ost) befinden sich nach den ersten Spielen im Tabellenmittelfeld.
Bei der ersten Herrenmannschaft hat sich die Personalsituation leicht entspannt, Bernd Urban wird aber wegen einer hartnäckigen Verletzung vermutlich die gesamte Saison ausfallen. Die neue Spielrunde begann mit einer Enttäuschung, denn bei der DJK Haselbach zogen die Ruhmannsfeldener mit 5:9 den Kürzeren. Die Partie war schnell entschieden. Die TV-Truppe agierte zuweilen konfus und geriet mit 0:6 ins Hintertreffen. Ruhmannsfelden gab zwar nicht auf, doch es reichte nur zu fünf Einzelsiegen von Franz Stern, Ernst Wirth/2, Florian Kopp und Josef Kramhöller.
Eine klare Sache war dann die erste Saisonbegegnung in der heimischen Fritz-Wittmann-Halle. Den TSV Oberalteich II, momentan Schlusslicht der Bezirksoberliga, fertigte Ruhmannsfelden mit 9:1 ab. In einer einseitigen Partie siegten Franz Stern/2, Tobias Bauer, Florian Kopp, Josef Kramhöller, Florian Hacker sowie die Doppel Stern/Wirth, Bauer/Kopp, Kramhöller/Hacker.
Wesentlich schwerer taten sich die Ruhmannsfeldener im nächsten Heimspiel gegen den SV Julbach. Der TV benötigte eine längere Anlaufzeit gegen einen unbekannten, mit mehreren Materialspielern besetzten Gegner. Erst nach einem 3:5-Rückstand platzte der Knoten, mit fünf Zählern am Stück stellten die Herren I die Weichen auf Sieg. Die Punkte holten Franz Stern, Tobias Bauer/2, Ernst Wirth/2, Florian Kopp, Bernhard Loibl/2 und das Doppel Stern/Wirth.
Auch die zweite Herrenmannschaft musste beim Saisonauftakt die Segel streichen. Gegen TTF Garham setzte es eine knappe und unglückliche 7:9-Heimniederlage. Ruhmannsfelden lag von Beginn an zurück, schaffte dann mit dem 7:7 endlich den Ausgleich, doch das letzte Einzel und das Schlussdoppel gingen wieder in die Binsen. Erfolgreich waren Christian Hagl/2, Bernhard Loibl, Florian Hacker, Matthias Thurnbauer/2, Hagl/Loibl.
Eine Punkteteilung gab es im Derby mit der Spvgg Teisnach. In einem abwechslungsreichen Duell konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, das 8:8 ging demnach völlig in Ordnung. Für Ruhmannsfelden punkteten Christian Hagl/2, Koni Bauer, Florian Hacker, Alexander Ebel/2, Thommy Schneider, Hagl/Loibl. Gegen einen weiteren Nachbarn, den SV Gotteszell, behielt die TV-Reserve mit 9:6 knapp die Oberhand. Nach dem ersten Durchgang lag Ruhmannsfelden noch mit 4:5 im Hintertreffen, aber im zweiten wurden fünf der sechs Einzel gewonnen. Den TV-Sieg sicherten Christian Hagl/2, Bernhard Loibl/2, Matthias Thurnbauer, Alexander Ebel, Georg Kauschinger, sowie die Doppel Hagl/Loibl, Hacker/Kauschinger.
Nichts anbrennen ließen die Herren II in der folgenden Heimbegegnung mit dem TSV Deggendorf III, der mit 9:4 bezwungen wurde. Mit einem Zwischenspurt zogen die Ruhmannsfeldener von 3:2 auf 8:2 davon und machten nach zwei Gegenpunkten der Donaustädter den Sack zu. Die Zähler holten Christian Hagl/2, Koni Bauer, Florian Hacker/2, Matthias Thurnbauer, Alexander Ebel, Hagl/Loibl, Hacker/Thurnbauer. − kr


verfasst am 19.07.2019