TV-Reserve verscheucht Abstiegsgespenst (Bericht der PNP vom 15.03.2019).

Tischtennis: "Zweite" bleibt nach 8:8 und 9:2 Bezirksligist – Erste chancenlos.
      
Ruhmannsfelden. Nach Team I hat auch die II. Tischtennis-Herrenmannschaft des TV Ruhmannsfelden "klar Schiff" gemacht in Sachen Klassenerhalt. Mit einem 8:8 in Bischofsmais und einem 9:2-Sieg in Grafenau beseitigte die TV-Reserve letzte Zweifel am Verbleib in der Bezirksliga Ost. Die "Erste" musste erneut die halbe Stammformation ersetzen und unterlag beim TTC Straubing mit 4:9.

Das Bezirksoberliga-Gastspiel bei den Gäubodenstädtern bestritt Ruhmannsfelden mit Ersatzspielern aus der III. und IV. Mannschaft, da zeitgleich Team II in Grafenau gefordert war. Ohne Tobias Bauer, Ernst Wirth und Bernd Urban galt es, die Niederlage bei den noch auf Rang zwei schielenden Straubingern im Rahmen zu halten. Dieses Vorhaben gelang der TV-Truppe mit dem 4:9 mit Einzelzählern von Franz Stern, Florian Kopp und Josef Kramhöller sowie dem Doppelpunkt von Stern/Kopp. Bei der II. Mannschaft entwickelte sich das Derby in der Bezirksliga Ost beim Tabellennachbarn SV Bischofsmais zu einer spannenden, abwechslungsreichen Begegnung. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, so dass sich die Rivalen die Punkte teilten. Jeder Spieler punktete: Christian Hagl/2, Bernhard Loibl, Florian Hacker, Koni Bauer, Matthias Thurnbauer, Alexander Ebel. Hinzu kam ein Doppelerfolg von Hagl/Loibl. In der Partie beim Drittletzten TSV Grafenau bog die TV-Reserve früh auf die Siegerstraße ein. Die drei neu formierten Doppel (Loibl/Thurnbauer, Hagl/Ebel, Hacker/Bauer) behielten die Oberhand und auch in den Einzeln gab Ruhmannsfelden den Ton an. In die Siegerliste trugen sich ein: Christian Hagl/2, Bernhard Loibl, Florian Hacker, Koni Bauer, Matthias Thurnbauer.


Mit einem Kantersieg zementierte die III. Mannschaft den vierten Platz in der Bezirksklasse A/Gruppe 2. In der heimischen Fritz-Wittmann-Halle fertigten die Ruhmannsfeldener den TSV Metten mit 8:1 ab. In der einseitigen Begegnung waren erfolgreich: Hans Rinderer, Thommy Schneider/2, Hennes Berger/2, Georg Kauschinger, Rinderer/Berger, Schneider/Kauschinger.

Als erstes Team des TV hat die V. Mannschaft die Saison beendet. Die Ruhmannsfeldener bestätigten den Formanstieg mit einem 8:6 gegen Neßlbach II, so dass in der Endtabelle der Bezirksklasse B/Gruppe 3 noch Position fünf heraussprang. Erst mit einem starken Endspurt (Viererpack nach 4:6-Rückstand) wies der TV die Gäste in die Schranken. Erfolgsgaranten waren Alexandra Müller/3 und Bianca Thurnbauer/2, ferner punkteten Hans Sattler/2 und Markus Rauch.

Nichts anbrennen ließen die Damen, die sich beim TTC Wallersdorf mit 8:2 behaupteten. Die Zähler gelangen den Gastgeberinnen in der Anfangsphase, nach dem 3:2 legte das TV-Quartett eine Schippe drauf. Für Ruhmannsfelden punkteten Alexandra Müller/2, Bianca Thurnbauer/2, Petra Rinderer/2, Petra Schreiner, Müller/Thurnbauer.

Im Nachwuchsbereich machten die Rinderer-Zwillinge erneut auf sich aufmerksam. Beim Ranglistenturnier des Verbandsbereiches Bayern Süd-Ost in Regenstauf verpasste Jonas knapp den Sieg bei den Schülern B. Es fehlte ein Satz beim direkten Vergleich mit dem Turniergewinner, den Jonas bezwungen hatte. Bruder Fabian erreichte den 7. Platz. − kr


verfasst am 19.07.2019